Aktuelle Seite: HomeAktuellesDer Wunderschwan

Der Wunderschwan

P1010038 webKönig Balduin der UngnädigeAufführung der Theater AG und des deutschen Chores (Klausdorf) am 8.6.2015 im Gemeindezentrum
Lieder + Liedtexte + musikalische Leitung: Andrea Leopold
„Märchen“-Text: Helga Jansen
Kulisse + Regie: Helga Jansen und Gerlinde Freyer

Die beiden Clowns (Adia 3a, Emma 3c) begrüßten die Gäste und gaben Anweisungen zum Umgang mit Taschentüchern während des Stückes.

Der Vorhang ging auf und der gutmütige Müllergeselle Hans (Jorris 4b), nach 7 jähriger Wanderschaft auf dem Heimweg, fand im Wald ein geeignetes Plätzchen zum Rasten.

Eine wunderschön gekleidete alte Frau (Nike 4b) kam aus dem Wald kam und bat ihn um das letzte was er noch hatte: einen dicken Stein. Dafür schenkte sie ihm einen Schwan, einen Wunderschwan, an dem jeder bei Berührung kleben blieb, wenn Hans rief: “Schwan kleb an“.

Die alte Frau gab ihm genaue „Anweisungen“, wie er auf dem Weg ins Schloss sein Glück machen würde.

Im Schloss lebte die traurige Prinzessin „Mimosa Petronella“ (Stella 4c) mit ihrem Vater „König Balduin dem Ungnädigen“ (Mattes 4a). Die Wachen (Aaron 3c, Jannes 4a), „Baron Fresssack von Kugelbauch“ (Niklas 4b) und die Zofe (Julia 4c) versuchten alles, um die Prinzessin wieder fröhlich zu machen.

3 Schneiderinnen (Lisa 3b, Jule 4c, Mirja 3c) nähten die schönsten Kleider des Königreiches,

5 Sonnenstrahlen (Lisa 3b, Mirja 3c, Adia 3a, Emma 3c, Jule 4c) tanzten einen Sonnentanz,

2 Clowns (Adia 3a, Emma 3c) führten lustige Späße vor, aber die Prinzessin blieb traurig.

Unterdessen kam Hans in der Stadt an und das neugierige Mädchen (Marieke3c), der Bäckermeister Kringel (Hannes 4c) und seine Frau (Luisa 4c) klebten bereits am Schwan fest. Heini (Elliot 3a) hatte die „Aufsicht“ über den Bäckerladen übernommen und der Schornsteinfeger (Jannis 3a) fand das Festkleben am Schwan sehr „witzig“. Die Polizisten

(Felix 4b, Frederik 3b) wollten dem Treiben ein Ende setzen und „klebten“ am Ende auch noch an der Schlange fest, ebenso wie die feine Dame (Rosa 3c), die sich ausgeraubt fühlte und Anzeige erstatten wollte.

Beim Schloss angekommen entdeckte die Prinzessin (Stella 4c) die illustre„Schlange“ und fing an zu lachen.

Darüber war der König (Mattes 4a) so glücklich, dass er alle Personen der „Schlange“ belohnte. Als Hans (Jorris 4b) an der Reihe war, trat plötzlich die Königin (Nike 4b) hinzu. Die Prinzessin (Stella 4c) und ihre Mutter (Nike 4b) fielen sich glücklich in die Arme. Die Königin (Nike 4b) erzählte von ihrem Schicksal und Hans (Jorris 4b)und die Prinzessin (Stella 4c) wurden ein Paar. Der König (Mattes 4a) und die Königin (Nike 4b) gaben die Krone an das junge Paar ab und alle waren fröhlich und glücklich.

Der deutsche Chor „untermalte“ mit Liedern und instrumentaler Begleitung die Szenen und so wurde die Aufführung zu einem „wundervollen“ Märchenerlebnis für die Gäste.

Gerlinde Freyer

 

weitere Bilder in unserer Galerie

Kontakt Klausdorf

Klausdorfer Str. 72-74
24161 Altenholz

Tel: 0431 - 260960-0
Fax: 0431 - 260960-26
Mail: claus-rixen-schule.altenholz@schule.landsh.de

Kontakt Stift

Posener Straße 39
24161 Altenholz

Tel: 0431 - 26096120
Fax: 0431 - 26096123  

Nächste Termine

Okt
23

23.10.2018 18:00 - 20:00

Okt
25

25.10.2018 10:00 - 12:00

Okt
25

25.10.2018 19:30 - 21:30

Nov
13

13.11.2018 19:30 - 21:00

Go to top